News

WSG ALLOWA B- Jugend mit ungefährdetem Heimsieg

Erstellt von Klaus Hinderer |

Am vergangenen Sonntag hieß der Gegner unserer weiblichen B- Jugend in der Lorcher Schäfersfeldhalle SV Hohenacker- Neustadt.

 

Durch das verlorene 1. Saisonspiel eine Woche zuvor in Stuttgart- Bad Cannstatt war klar, dass die Mannschaft des Bad Girls Nachwuchs eine Reaktion zeigen will und muss. Besonders die erkannten Schwächen im Abschluss wurden in der Trainingswoche aufgegriffen und versucht abzustellen.

 

Nach nervösem Beginn und beeindruckendem Tempohandball der Gäste lagen die WSG Spielerinnen schnell mit 0 zu 3 Toren im Rückstand. Dank einen starken Teamspirit und einer schon in der Kabine vor dem Spiel spürbaren Entschlossenheit heute die 2 Punkte in Lorch zu behalten, ging ein Ruck durch die Mannschaft und binnen 90 Sekunden wurde der Rückstand in ein 3 zu 3 und dann über ein 9 zu 6 in eine 12 zu 9 Pausenführung umgewandelt.

 

Besonders souverän standen die Jugendspielerinnen der WSG ALLOWA in der Abwehr. Durch geschicktes Verschieben und einer fairen Härte (es gab keine Gelbe Karte im gesamten Spiel für die WSG`lerinnen) wurde der Gegner oft zu unvorbereiteten Abschlüssen oder technischen Fehlern gezwungen.

 

Nach der Halbzeit kamen die Mädels von Alfdorf/ Lorch/ Waldhausen motiviert aus der Kabine und konnten die Führung bis zur 31. Spielminute auf ein 17 zu 11 und 19 zu 13 (40. Minute) ausbauen.

 

In den letzten 10 Spielminuten fehlte dann etwas die Konzentration und auch Kondition. Zudem durften 2 Spielerinnen aus der C- Jugend auf dem Spielfeld zeigen was sie können und Erfahrungen sammeln.

 

Nach 50 Minuten hieß der verdiente Sieger der Partie mit 23 zu 19 Toren die WSG ALLOWA. Die Mannschaft hat eine starke Moral bewiesen und sich mit der Unterstützung der Fans in die Bezirksligasaison gekämpft. Stellenweise zeigten die Mädels des Bad Girls Nachwuchs einen tollen Tempo- und Positionshandball sowie Ihre Stärken im Abwehrspiel.

 

Die unnötige Niederlage in Stuttgart eine Woche zuvor ist somit endgültig abgehakt. Nun hat die Mannschaft eine 3 wöchige Spielpause, um dann am 17.11.2019 den HC Winnenden in Lorch als nächsten Gegner willkommen zu heißen. Auch hier erwarten wir eine spannende Partie auf Augenhöhe, zumal die Mannschaften sich bereits aus der Qualifikationsrunde zur Württembergliga kennen.

Für das Trainerteam und die Mannschaft heißt es nun die spielfreie Zeit mit Zusatztrainings und eventuell einem Freundschaftsspiel zu überbrücken, um den gerade erlangten Spielfluss aufrecht zu erhalten.

 

Für die WSG spielten: Julia Dostal, Luci Lehar (beide im Tor), Jette Lehar, Ila Spindler, Lea Plewan, Anna Bareiß(2), Romy Gimpel(4), Kira Bahmüller(9), Sara Dyrska(7) und Sonja Weller(1)

FOLLOW @kabine1