News

WSG ALLOWA 2 - Kantersieg in fremder Halle

Erstellt von Klaus Hinderer |

Am Sonntagnachmittag, fast noch zur Mittagszeit, reisten die Damen der WSG ALLOWA 2 in Hohenacker an. Um 13:50 startete die Partie gegen die Tabellennachbarn des SV Hohenacker-Neustadts. Mit einem Sieg sollte die die Möglichkeit offengehalten werden, die Saison auf Platz 5 abzuschließen.

Das Spiel startete sehr träge und torarm, aber ausgeglichen. Nach knapp zwanzig Minuten Spielzeit stand es 5:5. Dann erhöhten die Mädels das Tempo. Einige Ballgewinne führten über die erste und zweite Welle zu schnellen Toren. Innerhalb von 4 Minuten konnte Svenja Bareiß einen 4:0 Lauf landen, der einen Spielstand von 6:12 mit sich brachte. Bis zur Halbzeitpause setzen die Gegnerinnen in der Abwehr nicht mehr viel entgegen und man konnte den Vorsprung noch auf sieben Tore erhöhen: 8:15.

Allen war klar, dass man - anders als in den letzten Spielen - nach der Pause nicht einbrechen, sondern den Vorsprung weiter ausbauen wollte. Dieses Ziel konnte mit zwei Toren nach Wiederanpfiff umgesetzt werden und die Mädels lagen erstmals mit neun Toren in Führung. Darüber kamen sie auch die nächsten zwanzig Minuten nicht hinaus. In diesem Zeitraum gestaltete sich das Spiel ausgeglichen, der Vorsprung war aber zu keiner Zeit gefährdet. Ähnlich wie in der ersten Halbzeit drehten die Mädels kurz vor Schluss nochmal auf. Nach einem 5:0 Lauf war man vier Minuten vor Schluss das erste Mal mit 12 Toren in Führung. In den letzten Minuten gelang den Gastgeberinnen noch eine kleine Ergebniskosmetik, woraus der Endstand von 19:28 resultierte.

Kommende Woche haben die Mädels spielfrei. Das nächste Spiel findet am 21.03 um 17:15 in Schwaikheim statt. Gegen das Tabellenschlusslicht ist ein Punktgewinn verpflichtend, um in der Tabelle im oberen Mittelfeld zu landen.

Müller, Kraft; Bareiß (5), Folter (5), Frankenreiter (1), Knödler (2), Kontermann (3/3), Kreutter, Künzl (4), Schmidt, Schwab (2), Weida (1), Wüst (5)

FOLLOW @kabine1