News

Vorbericht Männer WL: HSG Fridingen/Mühlheim

Erstellt von Alexander Wahl |

Das Jahr beginnt mit einem Heimspiel für den TSV Alfdorf/Lorch - am kommenden Sonntag, den 13.01.2018 um 17.00 Uhr in der Alfdorfer Sporthalle. Gegner der Partie wird die HSG Fridingen/Mühlheim sein.

Es stellt sich die Frage ob dieses Spiel Fluch oder Segen für die Gastgeber bedeutet  - der Start ins Kalenderjahr 2019 mit einem Heimspiel. Schließlich konnte die Mannschaft in der Hinrunde kein einziges Heimspiel siegreich gestalten. Gerade einmal zwei Unentschieden konnten in heimischer Spielstätte, einmal gegen den Tabellenführer vom TSV Schmiden und  das andere Mal gegen die SG Bottwartal, ergattert werden. Andererseits konnte man sich positiv aus dem Spieljahr 2018 verabschieden. Die Bilanz: zwei Auswärtssiege in Schönbuch und Flein und einen erkämpften Heimpunkt gegen die SG Bottwartal. Dadurch konnte der wichtige Anschluss an das Tabellenmittelfeld hergestellt werden.

Den kommenden Gegner findet man aktuell mit 16:14 Punkten im gesicherten Tabellenmittelfeld.  Es handelt sich bei der HSG um eine sehr ausgeglichene Mannschaft, in der sich Mittelmann Daniel Hipp etwas hervortut. Für Wieczorek aber kein Gegner, gegen den sich seine Mannschaft verstecken müsste. Nach einer vierwöchigen Spielpause lege er die Konzentration auf das eigene Spiel so der Trainer. „Wir benötigen im Schnitt viere bis fünf Tore mehr, daher haben wir unseren Fokus in der kurzen Winterpause auf unseren Angriff gelegt, hier wollen wir Entwicklung zeigen.“ Primär sei es einfach wichtig, entschlossen und mutig in Richtung Tor zu gehen. „Wir haben am Entscheidungsverhalten innerhalb unseres Systems gearbeitet.“ Personell sieht es sehr gut aus, es gibt keine Ausfälle zu beklagen. Adrian Pfahl, der gegen Flein sein Debüt gegeben hatte, wird wieder mit von der Partie sein. Auch Kevin Neumaier ist nach seinem Bänderriss gut erholt und konnte gute Trainingsleistungen aufzeigen. Armin Bauer und Robin Czapek sind ebenfalls einsatzbereit.

FOLLOW @kabine1