News

Vorbereitung für Alfdorf/Lorch läuft ganz ordentlich

Erstellt von Klaus Hinderer |

Mehr als zufrieden zeigte sich der neue Trainer des Alfdorf/Lorcher Handball-Württembergligisten, Pascal Morgant, mehr als drei Wochen vor dem geplanten Spielbeginn der eingleisigen Württembergliga. Die letzten vier Vorbereitungsspiele gewann die Spielgemeinschaft jeweils recht deutlich. Zuletzt setzte es einen 22:29 Sieg gegen den Baden-Württembergischen Oberligisten TSV Heiningen. In den weiteren Spielen hat das Team von der Rems und dem Welzheimer Wald gegen die Verbandsligisten aus Oeffingen und Oppenweiler 2 gewonnen und auch der Aufsteiger in die BW-Oberliga, der TSV Schmiden musste in der Schäfersfeldhalle Federn lassen. 

Obwohl die Vorbereitung wegen der bislang noch nicht benutzbaren Ballspielhalle in Alfdorf mehr als optimale Voraussetzungen aufzeigte, hat die Mannschaft unter Morgant das gute Wetter ausgenutzt und teilweise auf Rasen trainiert. Daneben konnte man die Lorcher Hallen nutzen und auch die Handballkameraden aus Welzheim haben die Nachbarn mit Hallenkapazitäten unterstützt. Diese Woche kam von der Gemeinde Alfdorf das Signal, dass die Ballspielhalle nun abgenommen ist und der Trainingsbetrieb dort auch aufgenommen werden kann.

Im Spiel gegen die höherklassigen Heininger zeigte die Alfdorf/Lorcher Abwehr um Lars Rauch, im Verbund mit Torhüter Tom Plaschke einmal mehr ihre Zuverlässigkeit, auch gegen die schnell operierenden Heininger. Ein Grund dafür, dass man nach 60 Minuten nur 22 Tore bekommen hatte.  Vorne machten Adrian Pfahl und auch Neuzugang Benni Röhrle mächtig Druck und konnten dabei ihre Mitspieler, vornehmlich Markus Bareiß und Jan Spindler glänzend in Szene setzen. Der Sieg der Gäste aus dem Bezirk Rems-Stuttgart war nie gefährdet.

Auch Morgant ist sehr zufrieden mit der bisherigen Vorbereitung. Er brachte zum Ausdruck, dass er eine funktionierende Mannschaft übernommen hat und dass trotz Coronapause  die Abläufe noch vorhanden sind.  „In der bisherigen Vorbereitung haben wir Ausdauer gemacht und handballerisch Schwerpunkte auf die Abwehrarbeit gelegt“, so Morgant weiter. Der ehemalige Göppinger Bundesligaspieler lobte auch sein Team dahingehend, dass die Neuzugänge reibungslos in die Mannschaft gefunden haben. „Es zeigt sich einfach, dass der Charakter der Mannschaft stimmt“.

Es sind aktuell noch zwei Vorbereitungsspiele geplant. Am Donnerstag, 17.9. gegen den Oberligisten Neckarsulm und im Rahmen eines Trainingslagers spielt man gegen den TV Steinheim/Albuch, einen ambitionierten Verbandsligisten.

In der Runde geht’s dann vor maximal knapp 100 Zuschauern, so viele sind aktuell in der Schäfersfeldhalle zugelassen, am 10.10.2020 gegen den TV Neuhausen/Erms und ein weiteres Heimspiel wartet am 17.10.2020 gegen RW Laupheim. Anspiel ist jeweils 2015 Uhr.

FOLLOW @kabine1