News

Torwart-Talent Giovanni Gentile verstärkt den TSV Alfdorf/Lorch

Erstellt von Sascha Röhrle |

Der zweite Neuzugang beim Württembergligisten TSV Alfdorf/Lorch ist unter Dach und Fach. Giovanni Gentile, kurz Gigi, bisher dritter Torwart beim Oberligisten TSB Gmünd wechselt zur neuen Saison zum TSV Alfdorf/Lorch.

Nachdem klar war, dass der TSV einen altersbedingten, personellen Umbruch einläuten wird, wurde durch das Ausscheiden des Ex-Bundesligakeepers Dragan Jerkovic die zweite Torhüterposition frei. Mit dem erst 21-jährigen Gentile wurde diese, ganz im Sinne der TSV Verantwortlichen besetzt. Er wird mit dem Lorcher Tom Plaschke zusammen das Torwart-Team bilden.

Gentile hat alle Jugenden beim TSB durchgemacht, war die letzten drei Jahre immer die überaus loyale Nummer drei beim Oberligisten und hatte relativ wenig Einsatzzeiten. Trotzdem war einer der trainingseifrigsten Spieler, hat volles Engagement gezeigt und für guten Teamspirit gesorgt. Jetzt ergreift er bei der Spielgemeinschaft seine Chance.

Der Neue im Dress des Teams vom Welzheimer Wald und dem Remstal sieht vor allem eine neue sportliche Herausforderung für sich und hat deshalb diesen Schritt gemacht. „Nachdem ich in Schwäbisch Gmünd meine komplette handballerische Jugend absolviert habe, Abstieg und Aufstieg erleben durfte, habe ich in den letzten Spielzeiten erstmals aktiv Oberligaluft schnuppern dürfen. Außerdem hat mich die letztjährige Zusammenarbeit mit Primoz Prost als Torwarttrainer sehr weitergebracht, sodass ich nun bereit bin für diesen Schritt“ so Gentile.

Gigi weiter: „Der TSV Alfdorf/Lorch bietet für mich die perfekte Voraussetzung mich zu entwickeln, und die nötige Spielzeit zu bekommen. Darüber hinaus freue ich mich auf die Mannschaft, den Verein und die vor allem auf die fantastischen Zuschauer und dass es bald wieder losgeht“.

Jochen Heller, sportlicher Leiter bei Alfdorf/Lorch: „Für mich ist es keine Selbstverständlichkeit, dass man seinen Heimatverein verlässt, das weiß ich aus eigener Erfahrung“. „Deshalb freut es mich umso mehr, dass wir Gigi von unserem Konzept überzeugen konnten. Zweifelsohne sind es keine kleinen Fußstapfen die Dragan hinterlassen hat, aber ich denke wir haben für unser Ziel eine junge, ambitionierte Mannschaft aufzubauen, mit Tom und Gigi, genau das richtige Torhüterduo“.

FOLLOW @kabine1