News

Heftige Alfdorf/Lorcher Niederlage in Waiblingen – 40:23

Erstellt von Klaus Hinderer |

Im Rems-Murr-Lokalkampf in der Handball-Württembergliga, Staffel Nord, erlitt der TSV Alfdorf/Lorch am Samstagabend in der Waiblinger Rundsporthalle eine bittere Niederlage gegen den VfL Waiblingen. Kein Alfdorfer Feldspieler spielte nur annähernd im Bereich seiner Möglichkeiten. Allein Torhüter Tom Plaschke, den Trainer Wieczorek von Anfang an brachte, konnte sich wiederholt auszeichnen Die Abwehr war löchriger wie Schweizer Käse und im Angriff brachten die Gäste nur in wenigen Phasen des Spiels ihre normale Leistung. Dazu kamen eine Unmenge technischer Fehler und eine schlechte Chancenverwertung. Insgesamt die schlechteste Leistung des Wieczorek-Teams in der laufenden Runde. 

Alfdorf/Lorch konnte bis zur 13. Minute einigermaßen mithalten und lag zu diesem Zeitpunkt „nur“ mit drei Toren im Rückstand. Probleme hatte die Abwehr insbesondere mit dem Halblinken der Gastgeber, Sascha Laurenz, der wiederholt durch eine einfache Kreuzbewegung frei aus dem Rückraum hochsteigen konnte und ungeheuer präzise traf. Wieczorek nahm schon früh eine Auszeit, die tatsächlich auch wirkte. Bis zur 20. Minute schafften die Gäste den Abstand auf drei Tore zu halten. Kapitän Markus Bareiß und Kevin Neumaier erzielten in dieser Phase schöne Tore. Dann kam der Absturz. Während Alfdorf/Lorch bis zur Halbzeit nur noch ein Treffer gelang, hatten die Hausherren einen 8:0 Lauf, so dass es zur Halbzeit 20:10 stand.

Hoffnung keimte bei den zahlreich mitgereisten Fans nochmals bis zur 38. Minute auf. Insbesondere Armin Bauer nahm sich ein Herz und konnte seine Mannschaft auf 24:18 heranführen. Wieczorek hatte auf eine offensive Deckung umgestellt und brachte die Heimmannschaft damit anfänglich in Probleme. In den restlichen 22 Minuten gelang dem Team von der Rems und dem Welzheimer Wald nur noch sechs Treffer, während die Kreisstädter fast minütlich einen Treffer nach dem anderen erzielten und schlussendlich auch verdient mit 40:23 gewannen. Mit einer solchen Leistung wird die Zukunft des TSV in der Württembergliga sehr fraglich sein.

Für Alfdorf/Lorch spielten:   Jerkovic und Plaschke im Tor, Bauer (5), Schuster, Diederich (2), Czapek (1), Bareiß (4), Wagner, Rauch, Nothdurft (1), Neumaier (4), Pfahl (1), Salja (1), Spindler (4)

FOLLOW @kabine1