News

Frauen Landesliga - WSG ALLOWA 1 lässt Punkte in der EWS Arena liegen

Erstellt von Klaus Hinderer |

Am vergangenen Sonntag um 12 Uhr traten die Damen der WSG ALLOWA 1 bereits
zum Rückspiel gegen die Damen von Frisch Auf Göppingen 3 an. Erst zwei Wochen
zuvor absolvierte man das Hinspiel gegen die Göppingerinnen mit einem
Unentschieden. Das Ziel des Rückspiels war somit klar: Dieses Mal wollten die
Damen der WSG das Spiel für sich entscheiden. Nach 60 Minuten Spielzeit musste
man sich jedoch mit einem 27:24 geschlagen geben.
Die WSG ALLOWA startete überzeugend in die Partie. Durch klar herausgespielte
Torchancen und eine gut abgestimmte Abwehrarbeit, gingen die Damen aus dem
Remstal und dem Welzheimer Wald bis zur achten Spielminute mit 2:5 Toren in
Führung. Die Folgeminuten gestalteten sich allerdings zu Gunsten der
Göppingerinnen. Abstimmungsfehler in der Abwehr der WSG und ein verworfener
Siebenmeter luden die Gastgeberinnen zu einem 3:0 Lauf und somit dem Ausgleich
ein. Von diesem Zeitpunkt an, bis hin zur Halbzeit, war die Partie auf Augenhöhe.
Keine der beiden Mannschaften konnte sich klar absetzen und so trennte man sich
zur Halbzeit mit einem 14:13.
Nach einer umkämpften ersten Halbzeit starteten die Damen der WSG motiviert in
die zweite Spielhälfte. Kurzzeitig schaffte es die WSG die Partie ausgeglichen zu
halten, doch bereits nach weiteren zehn Spielminuten lag man durch
Unkonzentriertheit im Abschluss und Ballverlusten mit fünf Toren im Rückstand. Wie
bereits in der ersten Spielhälfte, boten die Abwehrreihen der WSG zu viele
Möglichkeiten für ungestörte Torabschlüsse der Göppingerinnen. Aus einer Auszeit in
der 45. Spielminute des Trainerteams um Tim Kutschera resultierte eine Umstellung
der Abwehr. Durch eine 5:1 Abwehr, konnte der Spielfluss der Gastgeberinnen nun
zu Teilen gut unterbunden und Bälle erkämpft werden. Dies verhalf den Damen der
WSG ihre Aufholjagd zu starten. Bis zur 54. Minuten gelang es der WSG sich auf ein
Tor Rückstand zurück zu kämpfen. Nach einer Auszeit seitens FAG in der 55.
Spielminute, schafften es die Göppingerinnen jedoch sich erneut zu fokussieren. Bis
nach Ablauf der 60. Spielminute gaben die Gastgeberinnen die Führung nicht mehr
aus der Hand und konnten das Spiel letztendlich mit einem Spielstand von 27:24 für
sich entscheiden.
Die Damen der WSG ALLOWA 1 werden den Punkteverlust schnellstmöglich
abhaken, um sich in den kommenden Trainingseinheiten auf ihren nächsten Gegner,
die bisher ungeschlagenen Damen der FSG Winzingen-Wißgoldingen-Donzdorf,
konzentrieren zu können.
Es spielten: Saskia Kraft (Tor), Saskia Svoboda (Tor); Lara Paul, Lisa Pfisterer (6),
Tina Hermann (3), Anja Saur (3), Hannah Pfisterer (6), Jasmin Munz, Marlen
Wiedmann, Anna-Theresa Straub (1), Carmen Heller, Bianca Feil (1/1), Madeleine
Barth (4)

FOLLOW @kabine1