News

Frauen Landesliga - WSG ALLOWA 1: Deutlicher Heimsieg gegen den Tabellenersten

Erstellt von Klaus Hinderer |

Die Damen der WSG Alfdorf/Lorch/Waldhausen zeigten am vergangenen Samstag ihre beste Saisonleistung und sicherten sich damit einen auch in dieser Höhe verdienten 29:15-Heimsieg gegen die HSG Winzingen-Wißgoldingen-Donzdorf. Die zahlreichen Zuschauer sahen im Spitzenspiel ein ganz anderes Gesicht der WSG als noch in der vergangenen Woche bei der unnötigen 27:24-Niederlage in Göppingen.

Nach sehr verhaltenen ersten fünf Minuten, in denen die HSG WiWiDo mit 1:0 ihre einzige Führung verbuchen konnte, kam der WSG-Express ins Rollen. Aus einer stabilen Abwehr heraus fand auch der Angriff immer besser ins Spiel und konnte sich bereits nach 14 Minuten auf 7:2 absetzen. Wer nun aber einen entspannten Spielverlauf erwartete, musste sich vorerst  eines Besseren belehren lassen. Denn die HSG kam nun wieder besser ins Spiel und konnte in den folgenden zehn Minuten Tor um Tor auf 11:9 verkürzen. Beim Stand von 13:9 wurden dann die Seiten gewechselt.

 Und auch nach der Pause war die WSG ALLOWA zwar überlegen, konnte aber nicht alle Chancen verwandeln, so dass beim 20:15 nach 48 Minuten noch alles möglich gewesen wäre, denn schließlich war die HSG bis dato verlustpunktfrei an der Tabellenspitze gestanden. Doch dann legte ALLOWA noch eine Schippe drauf und ließ den Gegner im Angriff verzweifeln. Mit Teamgeist, Zusammenhalt  und einer guten Absprache zwischen Abwehr und Torwart  ließen sie bis zum Schlusspfiff keinen Gegentreffer mehr zu. Mit einem schnellen Umschaltspiel gelangen selbst noch 9 Treffer, da WiWiDo keinen Zugriff in der Abwehr fand. Somit konnte die WSG nach 60 Minuten einen überzeugenden 29:15-Heimsieg feiern und zeigte zu welcher Leistung die WSG fähig ist, wenn sie in mannschaftlicher Geschlossenheit auftritt.

WSG ALLOWA: Jennewein, Svoboda; Koziara (1), L. Pfisterer (2), Hermann (3), Saur (3), H. Pfisterer (5), Munz (2), Wiedmann (2), Straub (4), Heller, Feil (4), Barth (3). 

FOLLOW @kabine1