News

Frauen Bezirksklasse WSG ALLOWA 2 - Bittere Niederlage in Weilimdorf/Feuerbach

Erstellt von Klaus Hinderer |

Sonntag zur Kaffeezeit startete die Partie gegen die punktgleich liegende HBi Weilimdorf/Feuerbach. Der Beginn war träge und torarm, aber ausgeglichen. In der Abwehr standen die Frauen gut, im Angriff wurde der Ball durch technische Fehler verdaddelt. Vom munteren Angriffsspiel vorheriger Woche war nichts mehr zu erkennen. Dementsprechend stand es 8:8 zur Halbzeit. Nach der Pause kam man gut ins Spiel und konnte mir drei Toren wegziehen: 10:13.  Auch die Auszeit der Gastgeberinnen brachte sie nicht zurück in den Kurs. Beim Stand von 14:18 hatten sich die Frauen das erste Mal eine Vier-Tore-Führung erkämpft. Das wäre der passende Zeitpunkt gewesen, den Sack zuzumachen und das Spiel locker herunterzuspielen. Doch wie mittlerweile fast nicht anders gewohnt, zeigten die Mädels nicht die dafür erforderliche Coolness. Stattdessen funktionierte vorne nichts mehr richtig und jeder Angriff wurde nach wenigen Sekunden wegen technischen Fehlern abgepfiffen. Auch in der Abwehr bekam man nicht mehr den richtigen Zugriff, weshalb die HBi in der letzten Minute den Ausgleich zum 21:21 erzielte. 14 Sekunden waren noch zu spielen als Coach Jürgen die Auszeitkarte auf den Tisch legte. Das Ziel war schnell formuliert: Die Zeit herunterspielen und im besten Fall noch mit dem Schlusspfiff ein Tor zu erzielen. Doch genau das Gegenteil war der Fall. Erneut war der Ball schneller weg als man schauen konnte und die Gastgeberinnen konnten über einen Konter noch den Siegtreffer erzielen.

Nächsten Sonntag um 18:00 findet das nächste Heimspiel gegen den Tabellenersten HC Schmiden/Öffingen statt. Bis dahin können die Mädels hoffentlich die letzten zwei Spiele aus dem Gedächtnis streichen und mit neuem Elan zur guten Leistung zurückkehren.

Kraft, Müller; Bareiß, Folter (3), Frankenreiter (3), Knödler (1), Kontermann (1), Kreutter, Künzl (2), Sauter (1), Schmidt (1), Schramm (1), Weida (8/3), Wüst

FOLLOW @kabine1