News

Frauen 1 Landesliga WSG ALLOWA - Klarer Derbysieger gegen Schorndorf

Erstellt von Klaus Hinderer |

Am Samstag reiste die erste Mannschaft der WSG ALLOWA nach Schorndorf zu einem waschechten Remstalderby.

Die Ansprache des Trainerteams Kutschera und Sos war deutlich. Sie führten den Spielerinnen erneut vor Augen wo sie aktuell in der Tabelle stehen (Platz 2) und dass sie dort durch Teamgeist und spielerischem Können gelandet sind. 

Doch zu Beginn des Spiels schien es, als kommen die ‚BAD GIRLS‘ nicht in ihr gewohnt schnelles und erfolgreiches Angriffsspiel. Bis zur zwanzigsten Minute fielen auf beiden Seiten des Spielfelds wenig Tore und 7-Meter-Würfe wurden nicht erfolgreich verwandelt. Es schien ein spannendes Derby zu werden. Ab der 23. Minute wendete sich das Blatt. Torhüterin Ira Jennewein leitete den Erfolgskurs mit einer erstaunlichen Parade und einem anschließenden erfolgreich verwandelten Konter ein. Von nun an gingen die ‚BAD GIRLS‘ auf Torjagd und verwandelten einen Angriff nach dem anderen mit Erfolg. Lediglich die Ausnutzung von 7-Meter-Würfen ist  noch ausbaufähig. Mit einem Spielstand von 9:13 gingen die Mannschaften in die Halbezeitpause. 

Auch in der zweiten Halbzeit gaben die Frauen der WSG ALLOWA die Führung nicht aus der Hand. In gemeinschaftlicher Leistung bauten sie den Spielstand weiterhin aus und ließen auch fragwürdige Schiedsrichter- Entscheidungen über sich ergehen. Das Spiel war insgesamt durch 21 Strafwürfe vom 7-Meter-Punkt geprägt. Die 60. Minute besiegelte ein Spielstand von 21:30, welcher danach standesgemäß gefeiert wurde.

Es spielten: Jennewein (Tor), Bareiß (6), Barth (6), T. Hermann (1), Saur (1), H.Pfisterer (2),  Rath (2), J. Munz, Wüst, Wiedmann, Straub (2), L. Pfisterer (5), Zwick (5)

FOLLOW @kabine1