News

Alfdorf/Lorch stürzt den Tabellenführer – 25:26

Erstellt von Klaus Hinderer |

Die Württembergliga-Handballer vom TSV Alfdorf/Lorch besiegten am Sonntagnachmittag in der gut besuchten Schmidener Sporthalle beim Schulzentrum den bisherigen Tabellenführer TSV Schmiden verdient mit 25:26.  Die gute Abwehr des TSV und Torhüter Tom Plaschke waren schlussendlich Garant für den Sieg der Spielgemeinschaft. Vorne glänzten Jan Spindler, Adrian Pfahl und Kapitän Markus Bareiß. Alfdorf/Lorch, das vor wenigen Wochen noch tief im Tabellenkeller stand, kämpfte sich durch den überraschenden Sieg mit 17 Pluspunkten auf Tabellenplatz 10, ist aber noch lange nicht gesichert. Mit einer Leistung wie in Schmiden kann die Wieczorek-Truppe positiv den kommenden Spielen entgegen schauen.

Angetrieben von den zahlreichen Fans aus dem Welzheimer Wald und dem Remstal legten die Spieler um Kapitän Bareiß mächtig los. Pfahl erzielte in der 3. Minute den ersten Treffer für die Gäste.  Bareiß, Julian Diederich und Robin Czapek brachten Alfdorf/Lorch bis zur 6. Minute mit 2:5 in Führung. Hinten stand die Abwehr gut und Plaschke musste lediglich zwei Mal den Ball aus dem Netz holen. Bis zur 12. Minute konnten die Gastgeber jedoch ausgleichen. Spindler, zwei Mal Nils Wagner und Robin Schuster von Rechtsaußen, brachten Alfdorf bis zur 16. Minute erneut in Führung. Dieses Mal mit vier Toren – 5:9. Alfdorf/Lorch vergab in dieser Phase eine größere Führung. Jan David, eine Riese im Tor der Heimmannschaft entzauberte durch tolle Paraden einige hundertprozentige Torchancen der Gäste. Plötzlich führte in der 22. Minute die Heimmannschaft mit 10:9. Die Fellbacher Vorstädter bauten den Vorsprung bis zur Pause sogar auf 14:12 aus. Bis zur 43. Minute hielt die Führung des Tabellenführers. Dann schaffte Bareiß mit einem Heber über den Torwart den viel umjubelten Ausgleich zum 19:19. Das war das Signal zum Alfdorfer Endspurt. Drei Minuten später führte man durch einen 7-Meter von Pfahl und zwei Treffern von Wagner und Spindler mit 19:22. Schmiden resignierte nicht und egalisierte bis zur 48. Minute das Ergebnis - 22:22. Jetzt zeigte Pfahl sein Können. Zwei Tore in Folge durch eine feine Einzelleistungen brachten die Gäste wieder in Führung -22:24. Zu Beginn der 56. Minute konnten die Schmidener nochmals ausgleichen. Durch einen 7-Meter von Pfahl und einem schnellen Tor durch Bareiß schaffte Alfdorf/Lorch erneut die Führung, so dass das Wieczorek-Team knapp zwei Minuten vor Spielende mit 24:26 in Front lag. Eine Minute vor dem Spielende schaffte Schmiden noch den Anschlusstreffer. Pfahl scheitere 25 Sekunden vor Schluss vom Siebenmeterpunkt. Die Heimmannschaft konnte jedoch den Vorteil kurz vor Spielende nicht nutzen und scheiterte mit dem letzten Wurf an der Alfdorf/Lorcher Betonabwehr.   

Alles in allem zwei hochverdiente Punkte für den TSV. Nach dem Spielende war die Freude im Gästelager riesig. Standing-Ovations und ein nicht enden wollender Beifall begleiteten das Siegerteam in die Kabine.   

Alfdorf/Lorch spielte in folgender Aufstellung:  Dragan Jerkovic, Tom Plaschke im Tor, Armin Bauer, Robin Schuster (2), Julian Diederich (1), Robin Czapek (2), Markus Bareiß (5), Nils Wagner (3), Lars Rauch, Kevin Neumaier (1), Benedikt Nothdurft, Adrian Pfahl (5), Besnik Salja, Jan Spindler (7)

 

FOLLOW @kabine1