News

Alfdorf/Lorch muss am Sonntag zur HSG Schönbuch

Erstellt von Klaus Hinderer |

Nach der bitteren und verdienten Niederlage beim Heimspiel gegen den TSV Schmiden will der Württembergligist am Sonntag Wiedergutmachung betreiben. Das Mekic-Team muss am Sonntag in Weil im Schönbuch gegen die HSG Schönbuch antreten.  Dem Trainer und der Mannschaft ist klar, dass dort nur ein Sieg möglich ist, wenn man das Schmiden-Spiel ausblenden kann und an die Leistung aus den Vorwochen anknüpfen kann. „Am Sonntag hat überhaupt nichts geklappt und es kann gegen Schönbuch eigentlich nur noch besser werden“, so der TSV Trainer Almir Mekic. Man hat die Fehler analysiert und will zur gewohnten Stärke zurückkommen.  Schönbuch weißt eine ganz unterschiedliche Saison auf. Die Mannschaft des ehemaligen Pfullinger Bundesligaspielers Holger Breitenbacher  hat ausschließlich zuhaue gepunktet. Zwei Mal Remis gegen Schwaikheim und Schozach-Bottwartal und jüngst ein knapper Sieg gegen den starken Absteiger aus Neuhausen zeigen eindeutig die Heimstärke des kommenden Gastgebers. Dennoch ist der Gast von der Rems und dem Welzheimer Wald zuversichtlich hier zu punkten. Gegen die HSG hat die Mannschaft noch kein einziges Spiel verloren.

Beim TSV fehlt weiterhin Besnik Salja. Bei Markus Bareiß ist der Einsatz nach seiner Oberschenkelverletzung vom vergangenen Sonntag noch nicht sicher. „Wir werden hier nichts riskieren, nicht dass die Verletzung noch schlimmer wird. Wir sind ein Team und müssen auch einen solchen Ausfall kompensieren. Die Mannschaft ist insgesamt heiß und wir werden auch  im Spiel gegen die HSG Schönbuch wieder spritziger spielen wie am vergangenen Wochenende“, so Mekic. Der Coach hat den kommenden Gegner zwar gegen Weinstadt beobachtet, schaut jedoch primär nach seiner Mannschaft.

FOLLOW @kabine1