News

22 Handball-Mannschaften feiern Saisonabschluss

Erstellt von Klaus Hinderer |

 

Alle 22 Mannschaften, männlich und weiblich, Aktive und Jugendliche, des TSV Alfdorf/Lorch und der weiblichen Spielgemeinschaft Alfdorf/Lorch/Waldhausen, kurz WSG ALLOWA, haben am Samstag in der Alfdorfer Alten Turnhalle den Abschluss der erfolgreichen Handballsaison 2018/2019 gefeiert.

Am Nachmittag haben sich die 15 Jugendmannschaften von den Minis bis zu den A-Jugendteams, teilweise begleitet von ihren Eltern, getroffen. Organisatorin Lydia Wosnek und der Jugendleiter Florian Hinderer hatten neben einer Tombola und der Stickerbörse auch ALLOWAympischen Spiele ausgedacht. Die Gruppe "Pommes" mit den Teilnehmern Ila, Steffen, Felix, Simon, Vincent, Sara, Robin, Fabian, Ben, Kira hat bei den Spielen gewonnen. Weiterhin konnten die Verantwortlichen drei Mannschaften ehren, die in der vergangenen Runde zu Meisterehren gekommen waren, die weibliche B, C und E-Jugend.  Zur Verpflegung gab es Kuchen und HotDogs.

Nach einer Stunde Unterbrechung waren dann am Samstagabend die aktiven Mannschaften, Sponsoren und Freunde in toll dekorierte Halle geladen. Die Veranstaltung wurde von Mitgliedern der Lorcher Fasnetsgesellschaft bewirtet und das Café Lion betrieb eine Cocktailbar.    

Nach einem großartigen Buffet begrüßten die Abteilungsleiter Harald Lauber für den TSV Alfdorf/Lorch und Bernd Ermer für die WSG ALLOWA die Mannschaften und die Gäste. Die Verantwortlichen konnten sportlich ein gutes Resümee der Saison ziehen. Alle vier Männermannschaften haben ihre Klasse gehalten und die 2. Mannschaft hat unter ihrem Trainer Jens Klaaßen den Aufstieg in die höchste Klasse des Bezirks geschafft. Meister wurde die 4. Mannschaft in der Kreisliga B. Bei den Frauen liest sich die Bilanz noch besser. Die 3. Mannschaft wurde Meister der Kreisliga A. Die 2. Mannschaft wurde 3. in der Bezirksklasse und die 1. Mannschaft errang die Vizemeisterschaft in der Landesliga. Ehrungen und Dankessworte gab es für Sponsoren, scheidende Ausschussmitgliedern, besonders treuen Fans und weiteren Aktivposen in den Vereinen.

Nach dem offiziellen Teil übernahm ein DJ die Regie und brachte die Handballer in der ehrwürdigen Alten Halle in Stimmung.    

FOLLOW @kabine1