Männer1

Württembergliga Nord

o.v.l: Robert Rinker, Kevin Neumaier, Sascha Röhrle, Besnik Salja

m.v.l: Co-Trainer Daniel Hinderer, Nils Wagner, Lars Rauch, Adrian Pfahl, Robin Schuster, Physiotherapeutin Svenja Bareiß

u.v.l.: Jan Spindler, Armin Bauer, Tom Plaschke, Markus Bareiß, David Pistorius

Es fehlen: Trainer Almir Mekic, Dragan Jerkovic, Robin Czapek, Shane Lauber, Jannik Bihler, Hannes Bihler

Männer WL: Vorbereitungsturnier in Donzdorf

Erstellt von Lars Rauch |

Turniersieg in Donzdorf


Am Samstag den 27.07.2019 trat die Mannschaft aus Alfdorf/Lorch zu ihrem ersten Vorbereitungsturnier für die Saison 2019/2020 in der Donzdorfer Lautertalhalle an. Gespielt wurde im „Jeder gegen Jeden“-Modus mit insgesamt vier Mannschaften und einer Spiellänge von jeweils 2 x 20 Minuten.

In ihrem ersten Spiel des Tages musste sich unsere erste Mannschaft, mit einer negativen Tordifferenz von einem Tor, gegen den Turn- und Sportbund Schwäbisch Gmünd geschlagen geben. Jedoch war dies kein Grund die Köpfe hängen zu lassen, schließlich war man lange mit dem Baden-Württembergligisten gleichwürdig und führte zwischenzeitlich mit bis zu vier Toren.

Das zweite Spiel der Alfdorfer-Mannschaft wurde gegen die Spielgemeinschaft aus Winzingen, Wißgoldingen und Donzdorf bestritten. Bei diesem Spiel konnte der TSV seine zwischenzeitliche Führung – verglichen mit dem ersten Spiel – besser verwalten und gewann schlussendlich überzeugend.

Im direkten Anschluss folgte das letzte eigene Spiel gegen den Landesligist TV Reichenbach. Dieser konnte sich mit einer aggressiven Defensive sehr gut gegen die Mannschaften aus den höheren Ligen zur Wehr setzte, verpasste jedoch einen Sieg gegen die Konkurrenz. Unsere Truppe hatte viel Mühe seinen zwischenzeitlichen Vorsprung von zwei Toren auszubauen und tat sich sichtlich schwer. Folglich wechselte die Oberhand in diesem Spiel wiederholt. Bei Ertönen der Schlusssirene konnten sich die Männer aus Alfdorf und Lorch über einen Sieg mit einem Tor freuen.

Nach Beendigung des eigenen letzten Spiels gegen Reichenbach, folgte das letzte Spiel des Turniers. Die Heimmannschaft der HSG Wi/Wi/Do traf auf die „Jets“ aus Schwäbisch Gmünd. Aufgrund von vielen vergebenen Würfen in der ersten Hälfte und den sich hieraus ergebenden Gegenstößen, setzte sich die HSG im ersten Spielabschnitt deutlich ab. In der zweiten Hälfte konnte die Mannschaft aus Schwäbisch Gmünd ihre Chancen besser verwerten und ließen entsprechend weniger Gegentore zu. Dennoch reichte die Aufholjagd nicht, um das Spiel komplett zu drehen und der TSB musste sich der Winzinger-Mannschaft geschlagen geben.

Durch das Ergebnisses des letzten Spiels ergab sich die Konstellation, dass drei Mannschaften vier Punkte auf ihrer Haben-Seite verschreiben konnten. Mit dem besten Torverhältnis des Tages durfte sich unser TSV als Turniersieger küren lassen. Zweiter des Turniers wurde die HSG aus Winzingen/ Wißgoldingen/ Donzdorf, gefolgt von dem TSB Schwäbisch Gmünd und dem TV Reichenbach.

Weitere Bilder

FOLLOW @kabine1