Männer1

Württembergliga Nord

o.v.l: Robert Rinker, Kevin Neumaier, Sascha Röhrle, Besnik Salja

m.v.l: Co-Trainer Daniel Hinderer, Nils Wagner, Lars Rauch, Adrian Pfahl, Robin Schuster, Physiotherapeutin Svenja Bareiß

u.v.l.: Jan Spindler, Armin Bauer, Tom Plaschke, Markus Bareiß, David Pistorius

Es fehlen: Trainer Almir Mekic, Dragan Jerkovic, Robin Czapek, Shane Lauber, Jannik Bihler, Hannes Bihler

Kaderplanung 2019/2020

Erstellt von Alexander Wahl |

Bericht Kaderplanung 2019/2020 - Sascha Röhrle und Robert Rinker wechseln zum TSV Alfdorf/Lorch.

Nach einem einjährigen Abstecher zu seinem Heimatverein HC Oppenweiler/Backnang,

wird Sascha Röhrle noch einmal für den TSV auflaufen. Der Kontakt war nie abgerissen zwischen dem ehemaligen Mitspieler und Teilen der Mannschaft. Durch das geplante Karriereende von Julian Diederich wurde klar, dass auf dieser Position etwas passieren muss. „Julians Karriereende tut richtig weh. Jeder der den Jungen kennt, bzw. mit ihm zusammengearbeitet hat, weiß genau was ich meine“ sagt sein Trainer Daniel Wieczorek.

Man müsse seine Entscheidung aber respektieren und eher froh und dankbar sein, ihn die letzten beiden Runden im Mannschaftsgefüge gehabt zu haben. Auch Björn Weber, der nach seiner schweren Knieverletzung im Oktober letzten Jahres keine planbare Größe sei, müsse ersetzt werden.

An Sascha Röhrle habe man in Alfdorf sehr positive Erinnerungen und daher war klar, dass man das beidseitige Interesse in eine zukünftige Zusammenarbeit ummünzt, auch wenn die Verpflichtung eines 36-Jährigen auf den ersten Blick keine allzu zukunftsträchtige Entscheidung darstellt. Ihm zur Seite steht ein weiterer Neuzugang, Robert Rinker wird vom TV Obertürkheim zum TSV wechseln. Der 29- Jährige besticht durch gute körperliche Voraussetzungen. „Er ist ein guter Typ, der diesen Sprung unbedingt machen möchte und für mich erkennbare Qualitäten aufzeigt“ sagt sein zukünftiger Trainer. Beide Spieler können im Innenblock, aber auch auf den Halbpositionen verteidigen - für den Trainer eine Grundvoraussetzung für die Verpflichtung der beiden Neuen.

Die offensiven Bemühungen hinsichtlich Personalplanung sind somit abgeschlossen. Es sei nicht zwingend notwendig aktiv zu werden, da die Mannschaft und das Trainerteam um Daniel Wieczorek und Daniel Hinderer zusammenbleiben, einzig Benedikt Nothdurft hat noch um etwas Bedenkzeit gebeten. Der Kader sei gut besetzt, wenn alle Spieler gesund bleiben. Die Mischung sei ebenfalls sehr gut. „Wir haben mit Hannes Bihler und Shane Lauber zwei sehr junge Spieler die wir zukünftig noch mehr einbinden werden“ sagt Wieczorek.

FOLLOW @kabine1